agb

Allgemeine Geschäftsbedingungen(AGB)

Beauftragung eines weiteren Frachtführers
Der Transportunternehmer kann einen weiteren Frachtführer zur Durchführung heranziehen.

Zusatzleistung
Der Transportunternehmer führt unter Wahrung des Interesses des Absenders seine Verpflichtungen mit der verkehrsüblichen Sorgfalt eines ordentlichen Transportunternehmers, gegen Zahlung des vereinbarten Entgeltes, aus. Zusätzlich zu vergüten sind besondere, bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbare Leistungen und Aufwendungen Gleiches gilt, wenn der Leistungsumfang durch den Absender nach Vertragsabschluß erweitert wird.

Sammeltransport
Der Umzug darf auch im Sammeltransport durchgeführt werden.

Haftung
Im Falle einer verschuldensabhängingen Haftung haftet der Transportunternehmer nur folgende Felle:
Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Transportunternehmers beruhen oder Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Möbelspediteurs oder auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Möbelspediteurs beruhen oder Verletzung wesentlicher Vertrauenspflichten.
Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertraungspflichten aufgrund leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung auf die typischerweise vorhersehbaren Schaden begrentzt.

Erstattung der Umzugkosten
Soweit der Absender gegenüber einer Dienststelle oder einem Arbeitgeber einen Anspruch auf Umzugskostenvergütung hat, weist er dieser Stelle an, die vereinbarte und fällige Umzugskostenvergütung abzüglich geleisteter Anzahlung oder Teilzahlung auf entsprechende Anforderung direkt an den Transportunternehmer auszuzahlen. Im übrigen haftet der Absender neben einem sollche Dritte jedenfalls gesammtschuldnerisch für das vereinbarte Entgelt.

Transportsicherungen
Der Absender ist verpflichtet bewegliche oder elektronische Teile an hochempfindlichen Geräten, wie z.B. Waschmaschinen, Plattenspieler, Fernseh- Radio- und Hi-Fi Geräte, EDV-Anlagen fachgerecht für den Transport sichern zu lassen. Zur Überprüfung einer fachgerechten Transportsicherung ist der Transportunternehmer nicht verpflichtet.

Elektro- und Installationsarbeiten
Die Leute des Möbelspediteurs sind, sofern nichts anderes vereinbart ist, nicht zur Vornahme von Elektrogas- Dübel- und sonstigen Installationsarbeiten verpflichtet.

Handwerkervermittlung
Bei Leistungen zusätzlich vermittelter Handwerker haftet der Transportunternehmer nur für sorgfältige Auswahl.

Abtretung
Der Transportunternehmer ist auf Verlagen des Ersatzberechtigten verpflichtet, die ihm aus dem von ihm abzuschließenden Versicherungsvertrag zustehenden Rechte an den Ersatzberechtigten abzutreten.

Missverständnisse
Die Gefahr des Missverständnisses anderer als schriftlicher Auftragsbestätigungen, Weisungen und Mitteilungen des Absenders und solche an andere zu ihrer Annahme nicht bevollmächtigten Leute des Transportunternehmer hat der Letztere nicht zu verantworten.

Nachprüfung durch den Absender
Bei Abholung des Umzuggutes ist der Absender verpflichtet, nachzuprüfen, dass kein Gegenstand oder keine Einrichtung irrtümlich mitgenommen oder stehen gelassen wird.

Fälligkeit des vereinbarten Entgeltes
Der Rechnungsbetrag ist bei Inlandstransporten nach Beendigung der Entladung und bei Auslandstransporten vor Beginn der Verladung fällig und in BAR oder in gleichwertiger Zahlungsmittel-Form zu bezahlen. Bar-Auslagen in ausländischer Währung sind nach dem abgerechneten Wechselkurs zu entrichten. Kommt der Absender seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, ist der Möbelspediteur berechtigt das Umzugsgut anzuhalten oder nach Beginn der Beförderung auf Kosten des Absenders einzulagern. § 419 findet entsprechende Anwendung.

Rücktritt vom Vertrag
§ 6.6 DIN EN ISO 12522-1 wird durch einschlägige Bestimmungen des BGB und HGB, insbesondere durch § 415 HGB, § 346 BGB ersetzt.

Lagervertrag
Im Falle der Lagerung gelten die Allgemeinen Lagerbedingungen des Deutschen Möbeltransports (ALB).

Gerichtsstand
Für sämtliche Rechtstreitigkeiten gilt Nürnberg als Gerichtsstand.

Rechtswahl
Es gilt deutsches Recht.

1. Wie kann ich meine Druckdaten bei Umzüge Rau einreichen?

Gerne können Sie uns Ihre Daten per E-Mail über info@umzuege-rau.de oder auf CD, DVD, Flashcard oder USB-Stick liefern.

 

2. Welches Dateiformat sollte meine Datei haben?

Ideal zum Drucken eignet sich eine Datei im PDF-Format. Für Bilddrucke empfehlen wir die Formate JPG, PSD, TIFF oder EPS.

 

3. Welche Auflösung benötige ich für Posterdrucke?

Bei Postern oder anderen großflächigen Drucken empfehlen wir eine Auflösung von mindestens 300 oder 600 dpi. In Einzelfällen kann auch eine Auflösung von 200 dpi ausreichen.

 

4. Kann ich meine Daten vor dem Ausdruck nochmals an einem PC ansehen?

Extra für unsere Kunden haben wir einen eigenen Computer-Arbeitsplatz eingerichtet. Hier sind die gängigsten Programme, wie z.B. Microsoft Word oder Open Office, bereits installiert und auch ein universeller Card-Reader steht Ihnen zur Verfügung. Die Benutzung ist natürlich kostenlos.

 

Sie haben weitere Fragen zu Ihrem Druck?

Rufen Sie uns einfach an unter +49 911 93995247+49 911 93995247 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

Umzüge Rau

Georg Strobel Strasse 13

90489 Nürnberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0911-14400923

0163-1904260

 

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zahlungsarten

Sparen Sie bei der Einkommensteuer unsere Kunden können Ihre Umzugsrechnung auch per ec Karte oder Kreditkarte Zahlen so werden die Umzugskosten von Finanzamt auch Steuerlich anerkannt. Nutzen Sie unseren Service.

 

Unsere Kunden sind uns wichtig!

Kundenbewertungen

12. Sep 2015
23 Kommentare anzeigen
Kommentar hinzufügen
MyHammer - Handwerkerportal Nr. 1
Halteverbot123 Banner 200x200
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © Umzüge V. Rau Alle Rechte vorbehalten.